astrofotografie.org banner
Navigation
Home
Astrofotografie
Beobachtungs-Blog
Aktuelles am Himmel
Sonstiges
Impressum & Kontakt

Partnerseiten

Bitte besuchen Sie auch meine Partner:

www.zudensternen.de

www.astrotreff-deep-sky.de

Fotokalender drucken

www.centauri-astronomie.de

Weitere Websites:

Listinus Toplisten

Listinus Toplisten

Himmelsvorschau:
Der Sternenhimmel im Mai 2008

Inhalt
1. Einleitung 6. Venus 11. Neptun
2. Sonnenlauf 7. Mars 12. Sternenhimmel
3. Mond 8. Jupiter
4. Planeten 9. Saturn
5. Merkur 10. Uranus

Wegen Krankheit erscheint für Mai eine verkürzte Himmelsvorschau ohne Ephemeriden. Ab Juni gibt es die Himmelsvorschauen wieder in gewohntem Umfang.

Alle Zeiten sind in mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) angegeben. Die Auf-, Untergangs- und Kulminationszeiten können je nach Standort in Mitteleuropa um plus/minus 30 Minuten von den angegebenen Zeiten abweichen.

Alle Daten wurden für Frankfurt am Main errechnet, die Koordinaten gelten für 23:00 Uhr MESZ (Sonne: 12:00 Uhr MESZ). Die Deklinatinosangaben sind in Grad, Bogenminuten und Bogensekunden, sofern nicht anders angegeben. Die Berechnungen erfolgten mit CalSky (www.calsky.de).

Abkürzungen:

Auf.: Aufgang; Kulm: Kulmination; Unt.: Untergang; RA: Rektaszension; Dec.: Deklination; Konst.: Sternbild

nach oben

Sonnenlauf

Im Mai durchwandert die Sonne die Sternbilder Widder und Stier.

nach oben

Der Mond

Phase Datum Uhrzeit
Neumond 5.5. 13h18m
Erstes Viertel 12.5. 4h47m
Vollmond 20.5. 3h11m
Letztes Viertel 28.5. 3h57m

In der Zeit bis kurz nach dem 1. Viertel (siehe Tabelle) ist der Mond aufgrund seiner nördlichen Deklinationen sehr gut zu beobachten und zu fotografieren. In dieser Zeit steht der Mond bei Dunkelheit sehr hoch am Himmel, so dass die horizontnahen Dunstschichten nicht stören.

Aus den gleichen Gründen ist der Erdschein in der Zeit um den 9.und 10.5. sehr gut zu beobachten.

nach oben

Planeten

Merkur

Merkur bietet in der ersten Monatshälfte eine sehr günstigste Abendsichtbarkeit im Nordwesten. Die beste Sichtbarkeit ist in der Zeit vom 6. bis 9. Mai.

Am 14. Mai wird die größte östliche Elongation erreicht, die Helligkeit sinkt auf 0,5 mag ab. Am 9.5. tritt die Dichotomie, also die "Halbmerkur"-Phase ein.

nach oben

Venus

Venus ist im Mai unbeobachtbar.

nach oben

Mars

Mars steht zum Einbruch der Dunkelheit bereits tief am Westhimmel, er ist folglich nur noch in den Abendstunden zu beobachten.

In der Zeit um den 22.5. passiert Mars den Sternhaufen Praesepe im Sternbild Krebs. Für diese Konstellation gibt es auf AstroPlatz.de eine ausführliche, separate Himmelsvorschau.

Oberflächendetails sind auf Mars nur noch schwer auszumachen.

nach oben

Jupiter

Jupiter geht in der Zeit um Mitternacht auf und ist das dominierende Gestirn des Nachthimmels.

Aufgrund seiner südlichen Deklinationen ist Jupiter noch ungünstig zu beobachten. Es empfiehlt sich die Beobachtung zum Zeitpunkt der Kulmination.

nach oben

Saturn

Saturn befindet sich nach wie vor in der Nähe von Regulus, dem Hauptstern des Löwen. Er hat seine Oppositionsperiode beendet und ist am Morgenhimmel unbeobachtbar.

nach oben

Uranus

Uranus ist im Mai unbeobachtbar.

nach oben

Neptun

Die Beobachtung von Neptun lohnt sich noch nicht. Er kulminiert in der Morgendämmerung.

nach oben

Sternenhimmel

Die Frühlingssternbilder um Großer Wagen, Bootes und Jungfrau dominieren mit ihren Galaxienhaufen das Firmament. In der zweiten Nachthälfte, insbesondere zum Monatsende, erklimmen die Sommersternbilder immer bessere Beobachtungspositionen.

Die Sternkarte zeigt den Sternenhimmel am 15.5.2008 um 23 Uhr, Blickrichtung Zenit. Süden ist unten.

Sternenhimmel am 15.5.2008

Karte erstellt mit CalSky (www.calsky.de)

nach oben

Datengrundlagen: Kosmos Himmelsjahr 2008, Kosmos Verlag; CalSky (www.calsky.de)

nach oben