astrofotografie.org banner
Navigation
Home
Astrofotografie
Beobachtungs-Blog
Aktuelles am Himmel
Sonstiges
Impressum & Kontakt

Partnerseiten

Bitte besuchen Sie auch meine Partner:

www.zudensternen.de

www.astrotreff-deep-sky.de

Fotokalender drucken

www.centauri-astronomie.de

Weitere Websites:

Listinus Toplisten

Listinus Toplisten

Himmelsvorschau:
Der Sternenhimmel im März 2008

Inhalt
1. Einleitung 6. Venus 11. Neptun
2. Sonnenlauf 7. Mars 12. Pluto
3. Mond 8. Jupiter 13. Sternenhimmel
4. Planeten 9. Saturn 14. Deep-Sky-Objekte
5. Merkur 10. Uranus

Alle Zeiten sind in mitteleuropäischer Zeit (MEZ) angegeben. Die Auf-, Untergangs- und Kulminationszeiten können je nach Standort in Mitteleuropa um plus/minus 30 Minuten von den angegebenen Zeiten abweichen.

Alle Daten wurden für Frankfurt am Main errechnet, die Koordinaten gelten für 23:00 Uhr MEZ (Sonne: 12:00 Uhr MEZ). Die Deklinatinosangaben sind in Grad, Bogenminuten und Bogensekunden, sofern nicht anders angegeben. Die Berechnungen erfolgten mit CalSky (www.calsky.de).

Abkürzungen:

Auf.: Aufgang; Kulm: Kulmination; Unt.: Untergang; RA: Rektaszension; Dec.: Deklination; Konst.: Sternbild

nach oben

Sonnenlauf

Sonnenephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 7h08m 12h38m 18h08m 22h50m20.0s -7:23:46 Wassermann
8.3. 6h54m 12h36m 18h19m 23h16m22.1s -4:41:31 Wassermann
15.3. 6h38m 12h34m 18h31m 23h42m06.2s -1:56:20 Fische
22.3. 6h23m 12h32m 18h42m 0h07m38.6s +0:49:34 Fische
29.3. 6h08m 12h30m 18h53m 0h33m07.2s +3:34:13 Fische

nach oben

Der Mond

Phase Datum Uhrzeit
Neumond 07.3.2008 18h14m
Erstes Viertel 14.3.2008 11h45m
Vollmond 21.3.2008 19h40m
Letztes Viertel 29.3.2008 22h47m

Der Mond befindet sich zur Zeit um das erste Viertel in günstiger Beobachtungsposition. Durch seine hohen Deklinationen im ersten Viertel erreicht er große Höhen über dem Horizont und befindet sich somit weit abseits der störenden horizontnahen Dunstschichten.

Dieser Vorteil macht sich insbesondere bei der Astrofotografie feiner Monddetails bemerkar. Der zunehmende Halbmond zeigt viele interessante Strukturen, die in Terminatornähe detailreich beobachtbar sind.

Der Erdschein ist in den Tagen um den 10.3. sehr gut zu beobachten. Die schmale Mondsichel beschreibt in diesen Tagen bereits einen relativ steilen Tagbogen, so dass er sich bei hinreichender Dunkelheit noch hoch genug über dem Horizont befindet.

Am frühen Abend des 12.3. bedeckt die zunehmende Mondsichel Teile der Plejaden. Für diese eindrucksvolle Konstellation gibt es eine ausführliche, separate Himmelsvorschau: Die Plejadenbedeckung am 12.3.2008.

Mondephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 3h51m 7h20m 10h48m 18h09m16.8s -28:13:20 Schütze
2.3. 4h40m 8h12m 11h48m 19h03m36.4s -26:44:33 Schütze
3.3. 5h19m 9h05m 12h58m 19h57m12.1s -23:57:33 Schütze
4.3. 5h47m 9h56m 14h14m 20h49m30.2s -19:58:30 Steinbock
5.3. 6h10m 10h46m 15h34m 21h40m24.3s -14:57:24 Steinbock
6.3. 6h28m 11h35m 16h55m 22h30m14.5s -9:07:31 Wassermann
7.3. 6h43m 12h22m 18h17m 23h19m42.4s -2:44:55 Fische
8.3. 6h58m 13h10m 19h40m 0h09m43.1s +3:51:38 Fische
9.3. 7h13m 13h59m 21h04m 1h01m18.8s +10:20:46 Fische
10.3. 7h30m 14h50m 22h32m 1h55m28.8s +16:18:47 Widder
11.3. 7h50m 15h45m --h--m 2h52m54.6s +21:20:44 Widder
12.3. 8h18m 16h43m 0h00m 3h53m39.3s +25:02:29 Stier
13.3. 8h56m 17h45m 1h26m 4h56m49.0s +27:04:35 Stier
14.3. 9h48m 18h47m 2h42m 6h00m34.8s +27:17:01 Stier
15.3. 10h56m 19h48m 3h43m 7h02m47.7s +25:42:03 Zwillinge
16.3. 12h14m 20h45m 4h26m 8h01m47.7s +22:33:07 Krebs
17.3. 13h36m 21h37m 4h57m 8h56m51.5s +18:10:21 Krebs
18.3. 14h56m 22h26m 5h20m 9h48m09.2s +12:55:36 Löwe
19.3. 16h14m 23h11m 5h37m 10h36m24.1s +7:09:25 Löwe
20.3. 17h28m 23h54m 5h51m 11h22m33.7s +1:09:55 Löwe
21.3. 18h41m --h--m 6h04m 12h07m38.5s -4:47:13 Jungfrau
22.3. 19h53m 0h36m 6h17m 12h52m35.8s -10:28:14 Jungfrau
23.3. 21h05m 1h18m 6h30m 13h38m16.3s -15:40:45 Jungfrau
24.3. 22h17m 2h01m 6h45m 14h25m21.2s -20:13:16 Waage
25.3. 23h28m 2h45m 7h04m 15h14m17.3s -23:55:00 Waage
26.3. --h--m 3h32m 7h28m 16h05m11.7s -26:35:58 Skorpion
27.3. 0h37m 4h20m 7h59m 16h57m47.6s -28:07:41 Schlangenträger
28.3. 1h40m 5h11m 8h41m 17h51m25.7s -28:24:09 Schütze
29.3. 2h32m 6h03m 9h34m 18h45m13.7s -27:22:47 Schütze
30.3. 4h14m 7h54m 11h39m 19h35m41.8s -25:09:19 Schütze
31.3. 4h47m 8h45m 12h52m 20h27m36.1s -21:43:30 Steinbock

nach oben

Planeten

Merkur

Merkurephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 6h13m 10h53m 15h34m 21h07m58.0s -16:34:26 Steinbock
8.3. 6h09m 10h57m 15h44m 21h39m15.3s -15:14:50 Steinbock
15.3. 6h06m 11h05m 16h06m 22h15m49.0s -12:48:02 Wassermann
22.3. 6h00m 11h17m 16h36m 22h55m44.5s -9:18:33 Wassermann
29.3. 5h54m 11h32m 17h13m 23h38m26.6s -4:50:34 Wassermann

Merkur ist im März für das bloße Auge unbeobachtbar. Am 3.3. erreicht Merkur mit 27 Grad die größte westliche Elongation von der Sonne. Das erleichtert die Teleskopbeobachtung bei Tag. Eine Anleitung zum Aufsuchen von Merkur bei Tageslicht finden Sie im Artikel über die Fotografie von Planeten.

Die Helligkeit des Merkur nimmt von 0,2 mag am Monatsersten auf -0,5 mag zum Monatsende zu. Sein Durchmesser nimmt von 7,23 Bogensekunden zu Monatsbeginn auf 5,29 Bogensekunden zum Monatsende ab.

nach oben

Venus

Venusephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 6h21m 11h01m 15h41m 21h15m38.4s -16:36:43 Steinbock
8.3. 6h15m 11h07m 16h01m 21h50m01.4s -14:06:11 Steinbock
15.3. 6h06m 11h13m 16h22m 22h23m34.4s -11:16:39 Wassermann
22.3. 5h56m 11h19m 16h42m 22h56m23.5s -8:12:09 Wassermann
29.3. 5h45m 11h23m 17h03m 23h28m38.8s -4:56:41 Wassermann

Die Morgensichtbarkeit von Venus verkürzt sich weiterhin. Ab dem 2. Monatsdrittel ist Venus für das bloße Auge unbeobachtbar.

Die Helligkeit der Venus liegt konstant bei -3,9 mag. Ihr Durchmesser nimmt von 11,22 Bogensekunden am Monatsersten auf 10,42 Bogensekunden zum Monatsende ab.

nach oben

Mars

Marsephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 11h13m 19h42m 4h13m 5h56m01.7s +26:14:33 Stier
8.3. 10h57m 19h24m 3h55m 6h06m05.4s +26:06:34 Zwillinge
15.3. 10h42m 19h08m 3h37m 6h17m23.6s +25:56:01 Zwillinge
22.3. 10h28m 18h53m 3h20m 6h29m42.8s +25:42:03 Zwillinge
29.3. 10h16m 18h38m 3h03m 6h42m51.8s +25:24:01 Zwillinge

Mars ist in der ersten Nachthälfte gut zu beobachten. Sein Durchmesser verringert sich zusehens.

Am Morgen des 15. März begegnet der zunehmende Halbmond dem Mars.

Die Helligkeit des Mars nimmt von 0,2 mag am Monatsersten auf 0,8 mag zum Monatsende ab. Sein Durchmesser nimmt von 8,98 Bogensekunden am Monatsersten auf 7,10 Bogensekunden zum Monatsende ab.

nach oben

Jupiter

Jupiterephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 4h50m 8h55m 13h01m 19h07m51.4s -22:26:30 Schütze
8.3. 4h27m 8h33m 12h39m 19h12m55.3s -22:18:39 Schütze
15.3. 4h03m 8h10m 12h17m 19h17m35.1s -22:10:57 Schütze
22.3. 3h39m 7h47m 11h54m 19h21m48.6s -22:03:37 Schütze
29.3. 3h14m 7h23m 11h31m 19h25m33.6s -21:56:52 Schütze

Jupiter ist am Morgenhimmel bei größer werdendem Planetenscheibchen gut beobachtbar. Am 3.3. und 30.3. wandert der abnehmende Mond am Jupiter vorbei.

Die Helligkeit des Jupiter nimmt von -2,0 mag am Monatsersten auf -2,2 mag zum Monatsende zu. Sein Durchmesser nimmt von 34,45 Bogensekunden am Monatsersten auf 37,14 Bogensekunden zum Monatsende zu.

nach oben

Saturn

Saturnephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 17h15m 0h18m 7h17m 10h28m16.2s +11:34:34 Löwe
8.3. 16h44m 23h44m 6h48m 10h26m11.6s +11:46:50 Löwe
15.3. 16h13m 23h14m 6h20m 10h24m13.2s +11:58:14 Löwe
22.3. 15h43m 22h45m 5h51m 10h22m24.3s +12:08:28 Löwe
29.3. 15h13m 22h16m 5h23m 10h20m47.6s +12:17:20 Löwe

Saturn ist nach wie vor fast die ganze Nacht in der Nähe von Regulus, dem Hauptstern des Löwen, beobachtbar. Er ist eines der hellsten Gestirne am Nachthimmel.

Am Abend des 19.3. wandert der Mond dicht an Saturn und Regulus vorbei.

Die Helligkeit des Saturn nimmt von 0,2 mag am Monatsersten auf 0,3 mag zum Monatsende ab. Sein Durchmesser nimmt von 19,94 Bogensekunden am Monatsersten auf 19,53 Bogensekunden zum Monatsende ab.

nach oben

Uranus

Uranusephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 7h27m 13h04m 18h42m 23h17m30.6s -5:22:00 Wassermann
8.3. 7h01m 12h38m 18h16m 23h18m59.3s -5:12:35 Wassermann
15.3. 6h34m 12h12m 17h51m 23h20m28.1s -5:03:11 Wassermann
22.3. 6h07m 11h46m 17h26m 23h21m55.8s -4:53:54 Wassermann
29.3. 5h40m 11h20m 17h00m 23h23m21.8s -4:44:50 Wassermann

Uranus befindet sich am 8.3. in Konjunktion mit der Sonne und ist im März unbeobachtbar.

nach oben

Neptun

Neptunephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 6h35m 11h26m 16h18m 21h39m13.3s -14:20:37 Steinbock
8.3. 6h08m 11h00m 15h52m 21h40m11.8s -14:15:50 Steinbock
15.3. 5h41m 10h33m 15h26m 21h41m07.7s -14:11:16 Steinbock
22.3. 5h14m 10h07m 15h00m 21h42m00.3s -14:06:58 Steinbock
28.3. 4h46m 9h40m 14h34m 21h42m49.2s -14:02:59 Steinbock

Neptun befindet sich in Konjunktion mit der Sonne und ist im März unbeobachtbar.

nach oben

Pluto

Plutoephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.3. 3h14m 7h51m 12h28m 18h03m11.8s -17:07:20 Schütze
8.3. 2h47m 7h24m 12h01m 18h03m37.6s -17:06:37 Schütze
15.3. 2h20m 6h57m 11h34m 18h03m57.1s -17:05:51 Schütze
22.3. 1h53m 6h30m 11h06m 18h04m10.0s -17:05:05 Schütze
29.3. 1h25m 6h02m 10h39m 18h04m16.4s -17:04:20 Schütze

Pluto kann gegen Monatsende unter sehr guten Bedingungen mit sehr großen Amateurteleskopen aufgefunden werden.

Die Helligkeit des Pluto liegt konstant bei 14,0 mag. Sein Durchmesser liegt konstant bei 0,13 Bogensekunden.

nach oben

Sternenhimmel

Die Wintersternbilder neigen sich mehr und mehr dem Westhorizont zu und geben die zenitnahen Bereiche immer mehr an die Frühlingssternbilder ab. Insbesondere um Mitternacht und in der zweiten Nachthälfte befinden sie sich in ausgezeichneter Beobachtungsposition.

Zum Monatsende erklimmen die Sommersternbilder um die Leier und Herkules bereits gute Höhen über dem Südwesthorizont, besonders in der 2. Nachthälfte.

Die Sternkarte zeigt den Sternenhimmel am 15.3.2008 um 23 Uhr, Blickrichtung Zenit. Süden ist unten.

Sternenhimmel am 15.3

Karte erstellt mit CalSky (www.calsky.de)

nach oben

Deep-Sky-Objekte

Diesen Monat soll die berühmte Whirpool-Galaxie M 51 im Sternbild Jagdhunde (Canes Venatici) vorgestellt werden.

Whirpool-Galaxie (M 51)

M 51 ist eine klassische Spiralgalaxie und wahrscheinlich die schönste Galaxie ihrer Art am Firmament. Sie besteht aus zwei Galaxien, die in gravitativer Wechselwirkung stehen.

Mit einem 10*50-Fernglas ist M 51 mit seinem Begleiter (NGC 5195) schwach zu erkennen. Die beiden Galaxien berühren sich diffus.

Mit zwei bis drei Zoll Öffnung erkennt man die diffusen Kerne beider Galaxien mit einem Hof. Es sollte nicht stärker als 30- bis 60-fach vergrößert werden, da die Galaxien sonst schnell lichtschwach werden. Größere Amateurteleskope bringen visuell kaum mehr Details zum Vorschein. Erst sehr große Teleskope lassen visuell die Spiralstruktur erkennen.

M 51 ist für Optiken mit mittlerer Brennweite ein sehr dankbares Objekt. Bereits 200mm bis 300mm Brennweite zeigen deutlich die Spiralstruktur und beide Galaxien.

Mit 8*4 Bogenminuten Durchmesser benötigt man für formatfüllende Aufnahmen eine lange Brennweite. Gut aufgelöste Bilder erhält man ab etwa 500 mm Brennweite. Mit kürzeren Brennweiten lässt sich das Galaxienpaar eindrucksvoll mit der Sternenumgebung abbilden.

Grafik erstellt mit CalSky (www.calsky.de)

Interessante Objekte

Name Sternbild Dec. RA
Whirpool-Galaxie (M 51) Jagdhunde +47:13 13h29,9m

Datenquelle für die Tabelle "Interessante Objekte": "Deep-Sky-Reiseführer", Oculum Verlag


Datengrundlagen: Kosmos Himmelsjahr 2008 und Atlas für Himmelsbeobachter, beide Kosmos Verlag; CalSky (www.calsky.de); Deep-Sky-Reiseführer (Ronald Stoyan), Oculum Verlag

nach oben