astrofotografie.org banner
Navigation
Home
Astrofotografie
Beobachtungs-Blog
Aktuelles am Himmel
Sonstiges
Impressum & Kontakt

Partnerseiten

Bitte besuchen Sie auch meine Partner:

www.zudensternen.de

www.astrotreff-deep-sky.de

Fotokalender drucken

www.centauri-astronomie.de

Weitere Websites:

Listinus Toplisten

Listinus Toplisten

Himmelsvorschau:
Der Sternenhimmel im Februar 2008

Inhalt
1. Einleitung 6. Venus 11. Neptun
2. Sonnenlauf 7. Mars 12. Pluto
3. Mond 8. Jupiter 13. Sternenhimmel
4. Planeten 9. Saturn 14. Deep-Sky-Objekte
5. Merkur 10. Uranus

Alle Zeiten sind in mitteleuropäischer Zeit (MEZ) angegeben. Die Auf-, Untergangs- und Kulminationszeiten können je nach Standort in Mitteleuropa um plus/minus 30 Minuten von den angegebenen Zeiten abweichen.

Alle Daten wurden für Frankfurt am Main errechnet, die Koordinaten gelten für 23:00 Uhr MEZ (Sonne: 12:00 Uhr MEZ). Die Deklinatinosangaben sind in Grad, Bogenminuten und Bogensekunden, sofern nicht anders angegeben. Die Berechnungen erfolgten mit CalSky (www.calsky.de).

Abkürzungen:

Auf.: Aufgang; Kulm: Kulmination; Unt.: Untergang; RA: Rektaszension; Dec.: Deklination; Konst.: Sternbild

Die Sternbilder des Winter- und Frühlingshimmels dominieren mit ihren zahlreichen interessanten Beobachtungsobjekten das Firmament, und am 24.2. steht Saturn in Opposition zur Sonne. Für die totale Mondfinsternis am 21.2. gibt es eine ausführliche, separate Himmelsvorschau.

nach oben

Sonnenlauf

Sonnenephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 8h00m 12h39m 17h18m 20h57m12.0s -17:14:26 Steinbock
8.2. 7h49m 12h39m 17h30m 21h25m27.9s -15:08:52 Steinbock
15.2. 7h37m 12h39m 17h42m 21h53m04.8s -12:50:46 Steinbock
22.2. 7h24m 12h39m 17h54m 22h20m05.3s -10:22:35 Wassermann
29.2. 7h10m 12h38m 18h06m 22h46m35.0s -7:46:34 Wassermann

nach oben

Der Mond

Phase Datum Uhrzeit
Neumond 7.2. 4h44m
Erstes Viertel 14.2. 4h33m
Vollmond 21.2. 4h30m
Letztes Viertel 29.2. 3h18m

Der Mond befindet sich zur Zeit um das erste Viertel in günstiger Beobachtungsposition. Durch seine hohen Deklinationen im ersten Viertel erreicht er große Höhen über dem Horizont und befindet sich somit weit abseits der störenden horizontnahen Dunstschichten.

Dieser Vorteil macht sich insbesondere bei der Astrofotografie bemerkar. Der zunehmende Halbmond zeigt viele interessante Strukturen, die in Terminatornähe detailreich beobachtbar sind.

Der Erdschein lässt sich nur zu Monatsbeginn in den Tagen um den 4.2. beobachten. Die Bedingungen sind hierfür jedoch ungünstig, da der Mond dann aufgrund seiner südlichen Deklinationen einen sehr flachen Tagbogen beschreibt. Somit befindet sich der Mond während der Sichtbarkeit des Erdscheins innerhalb der horizontnahen Dunstschichten.

Am 4. Februar kommt es gegen 7 Uhr zu einer sehenswerten Konstellation am Südosthorizont: Zu den Planeten Venus und Jupiter gesellt sich knapp über dem Horizont die zunehmende Mondsichel. Zur Beobachtung ist eine absolut unverstellte und dunstfreie Horizontsicht erforderlich.

Die folgende Grafik zeigt diese für Astrofotografen mit kurzen und mittleren Brennweiten äusserst interessante Konstellation. Jupiter befindet sich in der Bildmitte.

Mond, Venus und Jupiter

Grafik erstellt mit CalSky (www.calsky.de)

Am 21. Februar findet in der Zeit von 2:43 Uhr bis 6:09 Uhr eine totale Mondfinsternis statt. Für dieses Ereignis gibt es eine ausführliche, separate Himmelsvorschau.

Mondephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 4h01m 7h47m 11h27m 16h39m35.6s -27:39:29 Skorpion
2.2. 5h06m 8h38m 12h07m 17h33m25.8s -28:22:50 Schlangenträger
3.2. 6h02m 9h31m 13h00m 18h28m13.1s -27:46:21 Schütze
4.2. 6h47m 10h24m 14h06m 19h22m50.9s -25:48:28 Schütze
5.2. 7h21m 11h17m 15h20m 20h16m21.5s -22:33:05 Steinbock
6.2. 7h46m 12h08m 16h39m 21h08m12.9s -18:09:14 Steinbock
7.2. 8h06m 12h57m 17h59m 21h58m24.8s -12:49:47 Steinbock
8.2. 8h23m 13h44m 19h19m 22h47m25.2s -6:50:02 Wassermann
9.2. 8h37m 14h30m 20h40m 23h36m02.0s -0:26:55 Fische
10.2. 8h51m 15h17m 22h01m 0h25m16.5s +6:01:21 Fische
11.2. 9h06m 16h05m 23h24m 1h16m15.1s +12:15:11 Fische
12.2. 9h24m 16h56m - 2h10m01.1s +17:53:15 Widder
13.2. 9h45m 17h51m 0h49m 3h07m19.0s +22:32:41 Widder
14.2. 10h15m 18h49m 2h16m 4h08m12.5s +25:50:32 Stier
15.2. 10h57m 19h51m 3h38m 5h11m44.3s +27:27:35 Stier
16.2. 11h54m 20h53m 4h50m 6h15m57.3s +27:13:30 Zwillinge
17.2. 13h06m 21h53m 5h45m 7h18m33.9s +25:10:58 Zwillinge
18.2. 14h28m 22h50m 6h25m 8h17m48.7s +21:34:53 Krebs
19.2. 15h52m 23h43m 6h53m 9h12m58.0s +16:47:34 Krebs
20.2. 17h13m - 7h14m 10h04m14.6s +11:13:16 Löwe
21.2. 18h31m 0h31m 7h30m 10h52m24.9s +5:14:18 Löwe
22.2. 19h46m 1h16m 7h44m 11h38m29.6s -0:50:25 Jungfrau
23.2. 20h59m 1h59m 7h57m 12h23m30.9s -6:45:22 Jungfrau
24.2. 22h11m 2h41m 8h10m 13h08m28.0s -12:17:49 Jungfrau
25.2. 23h22m 3h23m 8h23m 13h54m13.1s -17:16:45 Jungfrau
26.2. - 4h06m 8h40m 14h41m28.4s -21:32:08 Waage
27.2. 0h34m 4h51m 9h00m 15h30m41.7s -24:54:16 Waage
28.2. 1h45m 5h38m 9h26m 16h22m00.3s -27:13:44 Skorpion
29.2. 2h52m 6h28m 10h01m 17h15m06.1s -28:22:10 Schlangenträger

nach oben

Planeten

Merkur

Merkurephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 8h11m 13h17m 18h23m 21h34m43.7s -11:30:38 Steinbock
8.2. 7h20m 12h20m 17h19m 21h04m02.4s -12:54:58 Wassermann
15.2. 6h41m 11h29m 16h16m 20h41m54.3s -15:14:15 Steinbock
22.2. 6h22m 11h02m 15h42m 20h44m03.3s -16:35:58 Steinbock
29.2. 6h14m 10h54m 15h34m 21h04m07.7s -16:40:00 Steinbock

Merkur befindet sich am 6.2. in unterer Konjunktion mit der Sonne und ist den ganzen Monat über für das bloße Auge unbeobachtbar.

Am 26.2. wandert Merkur 1,3 Grad nördlich der Venus vorbei. Diese Begegnung ist nur mit einem lichtstarken Fernglas in der Morgendämmerung beobachtbar.

Die Helligkeit des Merkur nimmt von 2,3 mag am Monatsersten auf 0,2 mag am Monatsletzten zu. Sein Durchmesser nimmt von ca. zehn Bogensekunden zu Monatsbeginn auf 7,39 Bogensekunden am Monatsletzten ab.

nach oben

Venus

Venusephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 6h18m 10h24m 14h31m 18h45m11.6s -22:20:22 Schütze
8.2. 6h24m 10h34m 14h44m 19h22m22.7s -21:44:45 Schütze
15.2. 6h26m 10h43m 15h00m 19h59m09.5s -20:37:26 Schütze
22.2. 6h26m 10h52m 15h18m 20h35m18.0s -19:00:24 Steinbock
29.2. 6h22m 11h00m 15h38m 21h10m39.4s -16:56:26 Steinbock

Venus ist als Morgenstern beobachtbar. Die Sichtarkeitszeiten verkürzen sich jedoch zusehens.

Am 1.2. findet eine interessante Konstellation statt: Venus wandert gegen 7 Uhr nur 0,6 Grad (gut ein Vollmonddurchmesser) am Jupiter vorbei. Eine Grafik dieser Konstellation befindet sich weiter unten bei der Beschreibung des Jupiter.

Die Helligkeit der Venus nimmt von -4,0 mag am Monatsersten auf -3,9 mag am Monatsletzten ab. Ihr Durchmesser nimmt von 12,44 Bogensekunden am Monatsersten auf 11,26 Bogensekunden am Monatsletzten ab.

nach oben

Mars

Marsephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 12h42m 21h13m 5h48m 5h33m06.0s +26:38:49 Stier
8.2. 12h17m 20h48m 5h22m 5h35m12.3s +26:32:39 Stier
15.2. 11h55m 20h25m 4h58m 5h39m43.9s +26:27:06 Stier
22.2. 11h34m 20h04m 4h36m 5h46m20.3s +26:21:39 Stier
29.2. 11h16m 19h45m 4h16m 5h54m42.3s +26:15:31 Stier

Die Helligkeit des Mars nimmt sichtar ab, und Details sind im Teleskop immer schwieriger zu erkennen.

Am Morgen des 16.2. wandert der zunehmande Halbmond dicht am Mars vorbei.

Die Helligkeit des Mars nimmt von -0,6 mag am Monatsersten auf 0,2 mag am Monatsletzten ab. sein Durchmesser nimmt von 11,91 Bogensekunden am Monatsersten auf 9,06 Bogensekunden am Monatsletzten ab.

nach oben

Jupiter

Jupiterephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 6h23m 10h25m 14h27m 18h43m27.8s -22:56:22 Schütze
8.2. 6h01m 10h04m 14h07m 18h49m46.5s -22:49:56 Schütze
15.2. 5h38m 9h42m 13h46m 18h55m50.5s -22:42:54 Schütze
22.2. 5h16m 9h20m 13h25m 19h01m37.8s -22:35:24 Schütze
29.2. 4h53m 8h58m 13h04m 19h07m06.2s -22:27:37 Schütze

Jupiter ist immer länger und besser am Morgenhimmel beobachtbar.

Am 1.2. begegnen sich Venus und Jupiter gegen 7 Uhr in einem Abstand von nur gut einem Vollmonddurchmesser. Am 4.2. gesellt sich um ca. 7 Uhr die extrem schmale Mondsichel zu dem Planetenpaar (siehe Mond). Hierfür wird eine absolut freie Horizontsicht benötigt.

Die folgende Grafik zeigt diese Konstellation: Das Sichtfeld beträgt 20 Grad, die Grenzgröße 5 mag. Der Sternhaufen über den Planeten ist M 25. Venus befindet sich nördlich des Jupiter.

Venus und Jupiter

Grafik erstellt mit CalSky (www.calsky.de)

Die Helligkeit des Jupiter nimmt von -1,9 mag am Monatsersten auf -2,0 mag am Monatsletzten zu. Sein Durchmesser nimmt von 32,58 Bogensekunden am Monatsersten auf 34,37 Bogensekunden am Monatsletzten zu.

nach oben

Saturn

Saturnephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 19h21m 2h20m 9h15m 10h36m43.0s +10:41:40 Löwe
8.2. 18h51m 1h51m 8h46m 10h34m49.5s +10:53:59 Löwe
15.2. 18h20m 1h21m 8h18m 10h32m48.0s +11:06:51 Löwe
22.2. 17h50m 0h52m 7h49m 10h30m41.8s +11:19:53 Löwe
29.2. 17h19m 0h22m 7h21m 10h28m34.3s +11:32:46 Löwe

Saturn steht am 24.2. in Opposition zur Sonne und ist somit die ganze Nacht beobachtbar.

Die Ringöffnung beträgt bei dieser Opposition 8,6 Grad, wir blicken auf die Südseite des Rings. Die Ringspannweite beträgt bei der Opposition 45,5 Bogensekunden.

Die Helligkeit des Saturn nimmt von 0,4 mag am Monatsersten auf 0,2 mag am Monatsletzten zu. Sein Durchmesser nimmt von 19,77 Bogensekunden am Monatsersten auf ca. 19,95 Bogensekunden am Monatsende zu.

nach oben

Uranus

Uranusephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 9h19m 14h53m 20h27m 23h11m42.7s -5:59:05 Wassermann
8.2. 8h52m 14h27m 20h01m 23h13m01.8s -5:50:37 Wassermann
15.2. 8h25m 14h00m 19h36m 23h14m24.7s -5:41:46 Wassermann
22.2. 7h58m 13h34m 19h10m 23h15m50.4s -5:32:39 Wassermann
29.2. 7h31m 13h08m 18h45m 23h17m18.0s -5:23:20 Wassermann

Uranus nähert sich seiner Konjunktion mit der Sonne und ist unbeobachtbar.

Die Helligkeit des Uranus liegt konstant bei 5,9 mag. Sein Durchmesser nimmt von 3,35 Bogensekunden am Monatsersten auf 3,32 Bogensekunden am Monatsletzten ab.

nach oben

Neptun

Neptunephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 8h26m 13h16m 18h06m 21h34m57.3s -14:41:24 Steinbock
8.2. 7h59m 12h50m 17h40m 21h35m59.6s -14:36:21 Steinbock
15.2. 7h32m 12h23m 17h14m 21h37m02.1s -14:31:17 Steinbock
22.2. 7h05m 11h57m 16h48m 21h38m04.0s -14:26:15 Steinbock
28.2. 6h38m 11h30m 16h22m 21h39m04.8s -14:21:18 Steinbock

Neptun befindet sich am 11.2. in Konjunktion mit der Sonne und ist den ganzen Monat unbeobachtbar.

Die Helligkeit des Neptun liegt konstant bei 8,0 mag. Sein Durchmesser liegt konstant bei 2,16 Bogensekunden.

nach oben

Pluto

Plutoephemeriden
Datum Auf. Kulm. Unt. RA Dec. Konst.
1.2. 5h06m 9h42m 14h19m 18h00m23.7s -17:09:28 Schütze
8.2. 4h39m 9h16m 13h52m 18h01m12.4s -17:09:07 Schütze
15.2. 4h12m 8h49m 13h25m 18h01m56.2s -17:08:39 Schütze
22.2. 3h45m 8h22m 12h59m 18h02m34.8s -17:08:05 Schütze
29.2. 3h18m 8h22m 12h32m 18h03m07.6s -17:07:26 Schütze

Pluto ist gegen Monatsende tief am südöstlichen Morgenhimmel unter guten Bedingungen mit großen Teleskopen beobachtbar.

Die Helligkeit des Pluto liegt konstant bei 14,0 mag. Sein Durchmesser liegt konstant bei 0,13 Bogensekunden.

nach oben

Sternenhimmel

Nach Einbruch der Dunkelheit dominieren die Wintersternbilder nach wie vor den Himmelsanblick und befinden sich in günstiger Beobachtungsposition. Im Laufe der ersten Nachthälfte erklimmen die Frühlingssternbilder um den Löwen immer höhere Bereiche des Himmels.

Zum Monatsende übernehmen die Frühlingssternbilder die Regentschaft am Nachthimmel.

Die Sternkarte zeigt den Sternenhimmel am 15.2.2008 um 23 Uhr, Blickrichtung Zenit. Süden ist unten.

Sternenhimmel am 15.2

Karte erstellt mit CalSky (www.calsky.de)

nach oben

Deep-Sky-Objekte

Diesen Monat stelle ich den Sternhaufen Praesepe (Krippe, M 44) im Sternbild Krebs vor.

Praesepe (M 44)

Praesepe war bereits im Altertum bekannt und ist mit dem bloßen Auge als diffuser Stern beobachtbar. Bereits mit einem 8 X 30-Fernglas kann man den Sternhaufen in Einzelsterne auflösen.

Praesepe hat einen Durchmesser von 1,1 Grad, das sind ca. zwei Vollmonddurchmesser. Somit sind kleine Teleskope mit schwachen Vergrößerungen und großem Gesichtsfeld von zwei Grad oder mehr von Vorteil. Ein Fernglas ist das ideale Beobachtungsgerät.

Die hellsten Sterne bilden ein nach Osten geöffnetes, v-förmiges Muster.

Für die Fotografie empfehlen sich Brennweiten um 300-600 Millimeter. Mit diesen Brennweiten lässt sich M 44 mit seiner Umgebung fotografieren.

Die folgende Grafik zeigt eine Aufsuchkarte für M 44:

M44

Grafik erstellt mit CalSky (www.calsky.de)

Interessante Objekte

Name Sternbild Dec. RA
Praesepe (M 44) Krebs 59°59' 8h40m6s

Datenquelle für die Tabelle "Interessante Objekte": "Deep-Sky-Reiseführer", Oculum Verlag


Datengrundlagen: Kosmos Himmelsjahr 2008 und Atlas für Himmelsbeobachter, beide Kosmos Verlag; CalSky (www.calsky.de); Deep-Sky-Reiseführer (Ronald Stoyan), Oculum Verlag

nach oben